KREATIVPAUSE VON 21.11. BIS 11.12. | Anfragen an photo@carmen-weidinger.com
Augen größer schminken mit Half Cut Crease | Bilder-Tutorial

Für den heutigen Beitrag habe ich mir eine ganz besondere Schminktechnik ausgesucht: Den sogenannten Half Cut Crease. Mit dieser Methode kannst du deine Augen optisch größer schminken und gleichzeitig wunderschöne Farbakzente setzen. Wie immer folgt eine verständliche Schritt-für-Schritt-Anleitung inklusive Bildern.

Was ist ein Half Cut Crease?

Crease ist die englische Bezeichnung für die Falte – in diesem Fall die Lidfalte. Cut steht für Schnitt oder Schneiden. Und genau darum geht es bei dieser Technik. Mittels Lidschatten wird ein “Schnitt” in der Lidfalte erzeugt, um das Auge optisch zu vergrößern.

Man unterscheidet hierbei zwischen Cut Crease, bei dem das gesamte Augenlid betroffen ist und dem sogenannten Half Cut Crease. Wie die Bezeichnung bereits verrät, “vergrößert” man beim Half Cut Crease nur die innere Hälfte des Augenlids.

Ich persönlich bin ein großer Fan vom Half Cut Crease, da diese Methode etwas sanfter und somit alltagstauglicher ist. Auch wenn diese Schminktechnik etwas Übung erfordert möchte ich sie euch nicht vorenthalten. Also: Auf die Pinsel, fertig, Los!

Benötigte Utensilien

Für unseren heutigen Half Cut Crease rate ich zu folgenden Produkten*:

Folgendes Tutorial beschränkt sich ausschließlich auf die Augenpartie. Vergiss bitte nicht, dass der Look erst komplett ist, wenn auch Augenbrauen und Foundation sitzen. Bei Douglas findest du on- oder offline alles weitere für dein Make Up.

Pro-Tipp: Schminke zuerst deine Augenbrauen, dann deine Augen und trage anschließend die Foundation auf. Manche Lidschatten bröseln gerne etwas und somit vermeidest du unschöne dunkle Flecken unter den Augen!

Schritt 1: Eyeshadow Base

Wie bei allen Make-Up-Looks trägst du auch hier zuallererst den Lidschatten Primer oder Concealer am gesamten Augenlid auf.

Ob mit Pinsel oder Finger ist ganz dir überlassen.

Schritt 2: Transition Shade

Nun greifst du zum Transition Shade, also unserer Übergangsfarbe “Secret” (du kannst sie gerne mit “Play” mischen) und trägst sie mit dem Pinsel Nr. 228 sanft etwas oberhalb deiner Lidfalte auf. Baue die Farbe schön langsam auf.

Wichtig: Achte darauf, dass du die Farbe auch am inneren Teil der Lidfalte verteilst!

Schritt 3: Tiefe erzeugen

In diesem Schritt vertiefst du die Lidfalte, indem du die dunkle Farbe “Love Bite” mit dem Pinsel Nr. 231 wieder über deiner Lidfalte aufträgst.

Da du hier einen etwas präziseren Pinsel verwendest, achte auf kleine feine horizontale Bewegungen. Denke auch hier daran, dass die Farbe ebenso an den inneren Teil der Lidfalte gelangen soll!

Schritt 4: Verblenden

Greife erneut zum ersten Pinsel mit der ersten Farbe “Play”, um die Farben mit winzigen kreisenden Bewegungen zu verblenden. Das sorgt für einen “sauberen” Übergang bzw. Look.

Schritt 5: Der Cut Crease

Nun ist es so weit! Greife zum Pinsel Nr. 237, tippe diesen mit einer Seite leicht in den Concealer und trage ihn anschließend auf die Unterseite deines Augenlids auf, während du nach unten siehst.

Jetzt blicke nach ganz oben, sodass sich der Concealer oberhalb der Lidfalte absetzt. Somit weißt du, wo du deine Linie ziehen sollst.

Versuche nun in kleinen Schritten einen Halbmond zu zeichnen. Auf meinem Foto kannst du sehen, wie das Endergebnis aussehen soll. Wichtig ist, dass die Linie schön sauber und glatt ist.

Tipp: Spanne während des Auftragens deine Lidfalte mit den Fingern. So wird das Ergebnis noch präziser. Nimm dir ruhig Zeit!

Verblende jetzt mit Fingetupfen das Ende deines Cut Creases. Dies sollte etwas rechts von der Mitte deines Augenlids sein.

Schritt 6: Heller Farbton & Glitzer

Dort, wo du den Concelaer aufgetragen hast, kommt nun mit dem Pinsel Nr. 234 eine helle Farbe hin. Ich habe zuerst den Ton “Bare” und anschließend “Draydream” verteilt. Am besten drückst du die Farbe auf das Lid anstatt zu kreisen.

Wichtig: Um die optische Täuschung eines vergrößerten Augenlids zu erreichen, solltest du hier ausschließlich helle Farben auftragen. Dunkle Farben würden den Effekt minimieren.

Schritt 7: Verblenden mit dem äußeren Augenlid

Greife zu Farbe und Pinsel aus Schritt 3 und verblende die Farbe mit der dunklen am äußeren Lid bzw. Augenwinkel. Dies sorgt für einen dreidimensionalen Effekt!

Optional: Effekt verstärken

Falls du das Gefühl hast, dass der Effekt noch nicht auffällig genug ist, kannst du mit dem flachen Pinsel 237 und der Farbe “Love Bite” ganz vorsichtig die Kontur zwischen heller und dunkler Farbe nachziehen.

Schritt 8: Untere Augenpartie

Um den Look zu vollenden trage die Farbe “Spanked” mit dem Pinsel 230 wieder in horizontalen Bewegungen am unteren Wimpernkranz auf.

Verteile nun den dunklen Ton aus “Love Bite” nur am äußeren Wimpernkranz, um auch hier wieder Dimension zu schaffen.

Tipp: Für den perfekten Look verblende noch etwas vom Transition Shade aus Schritt 2 im unteren Wimpernkranz.

Optional: Highlights

Wenn du magst, kannst du noch Highlights setzen. Nimm hierfür den Pinsel 226 zur Hand und gib die Highlighter-Farbe “Bare” auf die innere Augenfalte sowie den äußeren Brauenbogen.

Schritt 9: Eyeliner und Lashes als Finish

Trage nun Eyeliner und Mascara wie gewünscht auf. Bei Bedarf kannst du auch Fake-Lashes anbringen.

Tipp: Der Lidstrich sollte nicht zu dick sein, um den Effekt vom Cut Crease nicht abzuschwächen.

Der finale Look

So sieht der finale Look mit Half Cut Crease aus. Wie du siehst, wirken die Augen bzw. die Augenlider größer. Die rosa-violette Farbe verleiht Frische und ist ein absoluter Hingucker. Was meinst du?

Und jetzt bist du an der Reihe! Trau dich, experimentiere und greife dabei ruhig in den Farbtopf. Und sollte ein Look mal daneben gehen – völlig egal! Übung macht den Meister.

Wenn dir meine Anleitung gefallen hat oder du dir weitere Tutorials wünschst, lass es mich gerne wissen. Egal, ob via Mail, Social Media oder Brieftaube.