Carmen

Carmen

Ein Blick hinter die

Kamera

Carmen

Als gebürtige Mühlviertlerin liebe ich das Leben am Land. Doch nicht nur die ruhige Umgebung, sondern auch die Menschen und Möglichkeiten rund um mich herum lassen mein Herz höher schlagen.

Unschwer zu erkennen, liebe ich die Fotografie. Mindestens genauso gerne widme ich mich dem Schreiben. Entweder privat oder öffentlich in Form eines Blogs. Darüber hinaus schwinge ich liebend gerne den Make Up Pinsel – egal ob für Shootings, Hochzeiten oder Feierwütige. Bleibt dann noch Zeit übrig, verbringe ich diese am liebsten mit Yoga, Wandern oder netten Menschen.

Weitere Hintergrundinfos zu mir und meinem Tun findest du in einem Interview mit der BezirksRundschau.

Tinkerbell & Yue

Wer sich bei mir für Studio-Fotos entscheidet oder sich von mir stylen lässt, den erwartet eine flauschige Begrüßung.

Die fünfjährige Maine Coon Dame „Tinkerbell“ teilt schon eine ganze Weile ihre Wohnung mit uns. Kürzlich kam eine sechs Monate junge Spielgefährtin namens „Yue“ von den Straßen Rumäniens zu uns uns Wohnzimmer.

Tinkerbell und Yue geben stets ihr bestes um mich bei meiner Arbeit zu unterstützen und meine Gäste zu unterhalten. Die beiden – auch gerne Duo Infernale genannt – sind sehr zutraulich und freuen sich riesig über Streicheleinheiten.

Solltest du eine Katzenallergie haben, gib mir vorab bitte Bescheid – dann lassen wir uns etwas einfallen 🙂

Entdecke meine

Geschichte

Schon damals, als mir mein Opa während einer Wanderung die erste Kamera in die Hand drückte, war ich mehr als nur begeistert. Ich lief von Baum zu Baum, von Stein zu Stein – und drückte den Auslöser im Sekundentakt. Dass es sich dabei um eine Kamera mit Film handelte, durfte ich nach 5 Minuten, nach dem der Film bereits so gut wie aufgebraucht war, erfahren. Doch neben den vielen Wiesen, Blumen und Wälder, die die Natur zum Fotografieren anbietet, faszinierte mich schon als kleines Mädchen ein Fotomodell am meisten: Der Mensch.

Ich experimentierte viel, spielte an der alten Kodak meines Opas herum und legte mir meine erste eigene Spiegelreflexkamera zu. Dann fing ich an, Freunde und Familienmitglieder abzulichten. Es erfüllte nicht nur mich mit Freude, die richtige Belichtung, Kameraeinstellung und Pose zu finden, auch meine Modelle fanden Gefallen am Prozedere und dem Endergebnis. Im Laufe der Jahre begriff ich, dass die Fotografie von Menschen mehr ist, als schöne Personen abzulichten. Jedes Foto eines Menschen ist die Abbildung von seinem Aussehen und seiner einzigartigen Persönlichkeit.

Meine Ausrüstung wurde immer größer, die Kamera immer schwerer und meine Erfahrung wuchs von Shooting zu Shooting heran. Doch eines veränderte sich in all den Jahren hinter der Kamera nie und ist einer der vielen Gründe, warum ich das mache, was ich mache:

Die Aufgabe den Menschen zu zeigen, dass jeder auf seine eigene Art und Weise schön ist.

Entdecke meine

Geschichte

Schon damals, als mir mein Opa während einer Wanderung die erste Kamera in die Hand drückte, war ich mehr als nur begeistert. Ich lief von Baum zu Baum, von Stein zu Stein – und drückte den Auslöser im Sekundentakt. Dass es sich dabei um eine Kamera mit Film handelte, durfte ich nach 5 Minuten, nach dem der Film bereits so gut wie aufgebraucht war, erfahren. Doch neben den vielen Wiesen, Blumen und Wälder, die die Natur zum Fotografieren anbietet, faszinierte mich schon als kleines Mädchen ein Fotomodell am meisten: Der Mensch.

Ich experimentierte viel, spielte an der alten Kodak meines Opas herum und legte mir meine erste eigene Spiegelreflexkamera zu. Dann fing ich an, Freunde und Familienmitglieder abzulichten. Es erfüllte nicht nur mich mit Freude, die richtige Belichtung, Kameraeinstellung und Pose zu finden, auch meine Modelle fanden Gefallen am Prozedere und dem Endergebnis. Im Laufe der Jahre begriff ich, dass die Fotografie von Menschen mehr ist, als schöne Personen abzulichten. Jedes Foto eines Menschen ist die Abbildung von seinem Aussehen und seiner einzigartigen Persönlichkeit.

Meine Ausrüstung wurde immer größer, die Kamera immer schwerer und meine Erfahrung wuchs von Shooting zu Shooting heran. Doch eines veränderte sich in all den Jahren hinter der Kamera nie und ist einer der vielen Gründe, warum ich das mache, was ich mache:

Die Aufgabe den Menschen zu zeigen, dass jeder auf seine eigene Art und Weise schön ist.

Stelle deine

Anfrage

Du möchtest gerne ein Shooting buchen oder hast ein paar Fragen an mich? Hinterlasse mir einfach deine Nachricht und ich melde mich so schnell wie möglich bei dir zurück.